BAKJ Sommerkongress 2021
Das Sozialstaatsprinzip - Nur eine leere Phrase?

Was ist der BAKJ?

Auf der Website des BAKJ findet ihr alle wichtigen Informationen, hier aber das wichtigste in Kürze:

Der BAKJ (Bundesarbeitskreis kritischer Juragruppen) ist die bundesweite Koordination der linken kritischen Initiativen im juristischen Ausbildungsbereich. Der BAKJ bildet dabei eine Plattform für studentische Gruppen an juristischen Fachbereichen sowie für Rechtsreferendar_innen und interessierte Einzelpersonen, um sich gemeinsam zu vernetzen, zu koordinieren und bei verschiedensten regionalen und überregionalen Projekten zu unterstützen. Hochschulpolitisch setzt sich der BAKJ für eine Ausbildung ein, die Theorie und Praxis verknüpft und so die sozialen Bezüge des Rechts reflektiert und den kritischen Umgang mit Recht fördert. Viele BAKJ-Gruppen verfolgen diese Ziele auch im Rahmen der universitären „Selbstverwaltung“. Der BAKJ tritt ein für eine antifaschistische, basisdemokratische Gesellschaft und für die soziale Emanzipation, welche die bestehenden Über- und Unterordnungsverhältnisse zwischen Menschen bzw. zwischen den Menschen und dem Staat in Frage stellt. Er wendet sich gegen jede Form von Diskriminierung, wie etwa Antisemitismus, Rassismus oder Sexismus.

Rechtspolitisch beschäftigt sich der BAKJ deshalb mit Themen wie Bürger_innenrechten, Migrations- und Asylpolitik, Kapitalismuskritik, Feministischer Rechtspolitik, Globalisierungskritik, Umweltpolitik oder Anti-Militarismus.